Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Archiv der Rubrik "Aktuelles": 2020

Podcast aus der Romanistik auf Radio Corax am 27.11.2020

Ausschnitte aus einem studentischen Podcast zum Thema "Tourismus in spanischsprachigen Räumen" und ein Interview mit der Dozentin Dr. Natascha Ueckmann wird am Freitag, den 27.11.2020 zwischen 13-15 Uhr auf Radio Corax gesendet: https://radiocorax.de/tag/stura/   

Zwei Veranstaltungen informieren über
Auslandsaufenthalte: Fremdsprachenassistenz
(17.11.2020) & Praktika (18.11.2020)

Informationen für Fremdsprachenassistenz im Ausland

Informationen für Fremdsprachenassistenz im Ausland

Informationen Praktikum im Ausland

Informationen Praktikum im Ausland

Land und Leute kennenlernen kann man nur, wenn man sich eine Weile dort aufhält - ein Must für alle, die ein romanistisches Fach studieren. Das bekannteste Programm, das Sie bei einem Auslandsaufenthalt unterstützt, ist Erasmus+. Wir haben eine ganze Reihe interessanter Partner-Universitäten, an denen Aufenthalte gefördert werden.
Ein Auslandsstudium ist indes nicht die einzige Möglichkeit, ins Ausland zu gehen. Vor allem Studierende des Lehramts, aber nicht nur sie, entscheiden sich gern dafür, an einer Schule zu arbeiten. Auch andere Bereiche der Arbeitswelt stehen Ihnen offen über ein Praktikum, für das Sie EU-Mittel beantragen können.
Am 17. und am 18. November haben Sie bei zwei unterschiedlichen online stattfindenden Veranstaltungen die Möglichkeit, sich über beides zu informieren. Für alle Details klicken Sie bitte auf die Fotos.

Beiträge zur XX Settimana della Lingua italiana nel mondo von Daniela Pietrini

Mit mehreren Beiträgen ist Prof. Daniela Pietrini auf verschiedenen Veranstaltungen weltweit zu sehen und zu hören, die wegen der Woche der italienischen Sprache in der Welt (19.-25.10.2020) stattfinden. Die digitale Reise führt sie nach Berlin, in die USA und nach Luxemburg, während wir von zuhause aus alles verfolgen können. Detaillierte Informationen finden Sie hier.

Marion Messina stellt am 1.10.2020 ihr Romandebüt
"Faux départ" / "Fehlstart" vor

Die Kooperation des Instituts für Romanistik mit dem Literaturhaus Halle geht weiter! Am 1.10.2020 ist Marion Messina zu Gast, sie liest aus ihrem Debütroman Faux départ / Fehlstart. Moderation: Alexander Suckel, Lesung auf Deutsch: Jennifer Krannich, Übersetzung: Dr. Natascha Ueckmann. Mit freundlicher Unterstützung des Institut français Sachsen-Anhalt und der Deutsch-Französischen Gesellschaft Halle. Die Veranstaltung    beginnt um 19 Uhr, der Eintritt beträgt 8 € / 5 €.

Vortrag von Bernhard Chappuzeau am 23.6.2020:
Perspektiven des lateinamerikanischen Kinos im Zuge
der Globalisierung

Am 23.6.2020 wird PD Dr. Bernhard Chappuzeau (Westböhmische Universität Pilsen) im Rahmen von Dr. Jenny Haases Seminar "Vom Kino erzählen" einen Online-Gastvortrag zum Thema "Perspektiven des lateinamerikanischen Kinos im Zuge der Globalisierung" halten; er beginnt um 12.15 Uhr. Der Spezialist stellt anhand von Beispielen aus der gegenwärtigen lateinamerikanischen Filmkultur sowohl aktuelle ökonomische Entwicklungen im Bereich von internationaler Filmproduktion und internationalem Festivalgeschehen als auch spezifische ästhetische Merkmale zeitgenössischer lateinamerikanischer Bildsprache vor.
Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Klicken Sie, wenn es soweit ist, auf diesen Link, um den digitalen Seminarraum zu betreten. Der Zugangscode lautet: 104928.

Vortrag von Niclas Hüttemann am 3.6.2020: Europa in
der Praxis: Wie sich Jugendorganisationen ihr Europa
schaffen

In diesem Online-Vortrag werden europäische Jugendorganisationen und ihr Umgang mit europäischen Institutionen vorgestellt, um jugendpolitische Fragestellungen publik zu machen. Dadurch erfahren die Studierenden in der Sitzung, wie sie europäische Institutionen nutzen können, um ihre gesellschaftlichen und politischen Ziele zu erreichen.
Die Veranstalterinnen, Julia Nitz (Amerikanistik) und Natascha Ueckmann (Romanistik), schicken Ihnen nach Anmeldung per E-Mail einen Link für den virtuellen Raum. Bitte melden Sie sich – wenn Sie nicht zu den Teilnehmer*innen des Forschungskolloquiums IKEAS zählen – bis zum 1. Juni 2020 bei einer der der beiden an:


Virtuelle Hochschulinformationstage 2020

Wegen der aktuellen Einschränkungen finden dieses Jahr die Hochschulinformationstage online statt. Wer die Liveübertragungen verpasst hat, bei denen die einzelnen Studiengänge vorgestellt werden, kann Sie sich auch auf Youtube anschauen. Hier    stellt Dr. Annette Schiller die Studiengänge der Romanistik vor.

Dr. Annette Schiller stellt beim HIT 2020 die romanistischen Studiengänge vor

Dr. Annette Schiller stellt beim HIT 2020 die romanistischen Studiengänge vor

Promotion von Saskia Germer am 7.2.2020

Saskia Germer nach der Promotion

Saskia Germer nach der Promotion

Am 7.2.2020 verteidigte unsere Kollegin Saskia Germer erfolgreich ihre Dissertation zum Thema Eine alte Stadt erzählt sich neu. Literarische Neapelbilder im Zeitalter der Globalisierung. Sie erhielt die Note summa cum laude. Wir gratulieren!

Gastvortrag von Fabian Hauner am 3.2.2020: Komik und
Lachen in den esoterischen Werken des Marquis de
Sade

Plakat Gastvortrag Hauner zum Marquis de Sade

Plakat Gastvortrag Hauner zum Marquis de Sade

Am 3.2. (18-20 Uhr, SR 19 [1.40], Steintor-Campus) hält Fabian Hauner (Regensburg) einen Vortrag mit dem Titel Le comique Marquis. Komik und Lachen in den esoterischen Werken des Marquis de Sade. Interessierte sind herzlich eingeladen!

Literaturrecherche für Romanisten
Fachspezifische Bibliotheks-Veranstaltung am
28.1.2020

Am Dienstag, den 28.1.2020, 8:15-9:45 Uhr, zeigt Frau Miriam Heise in der Zweigbibliothek Steintor-Campus, UG, SR 15 für alle Interessierten (Studierende, Lehrende, sonstige Interessierte) wenig bekannte Feinheiten zur Literaturrecherche für Romanisten. Inhalt sind fachspezifische Kataloge, Datenbanken, online verfügbare Nachschlagewerke und die Elektronische Zeitschriftenbibliothek. Anmeldung bitte direkt über stud.ip.

Gastvortrag von Dr. Jenny Haase zur argentinischen und chilenischen Gegenwartslyrik am 27.1.2020

Poster zum Gastvortrag Jenny Haase

Poster zum Gastvortrag Jenny Haase

Im Rahmen des Forschungsseminars von Prof. Dr. Thomas Bremer hält Dr. Jenny Haase    (HU Berlin) einen Gastvortrag mit dem Titel "Cantemos, palomo, peces, animales pequeños...": Postanthropozentrische Poetiken in der argentinischen und chilenischen Gegenwartslyrik. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen am 27.1.2020, 18-20 Uhr, Raum 1.40 (Steintor-Campus).

Gastvortrag von Nando dalla Chiesa am 21.1.2020:
La letteratura italiana contemporanea e l'educazione
civile.
Primo Levi, Pier Paolo Pasolini e Corrado Stajan

Ausstellung Kulturzeitschriften

Ausstellung Kulturzeitschriften

Wissenschaftler, Stadtrat, Schriftsteller, Mitglied der Nationalen Antimafia-Kommission, Soziologe, Universitätsprofessor, Abgeordneter, Ehrenpräsident von Libera. Das sind einige der Aufgaben und Ämter, die Prof. Dr. Nando dalla Chiesa in den letzten 30 Jahren übernommen hat. Nach seinem letztjährigen Vortrag zum Thema der Verbreitung der italienischen Mafia in Deutschland kehrt er am 21.1.2020 mit einem neuen Thema nach Halle zurück: Die zeitgenössische italienische Literatur und die Erziehung der Zivilgesellschaft. Ein Vergleich der Positionen der Schriftsteller Primo Levi, Pier Paolo Pasolini und Corrado Stajano (SR 5, Steintor-Campus).

Humboldt en México. La mirada del explorador
Filmvorführung am 14.1.2020

Humboldt en Mexico Plakat

Humboldt en Mexico Plakat

Anlässlich des 250. Geburtstags von Alexander von Humboldt wird am 14.1.2020 (18.15 Uhr in HS IV, Steintor-Campus) der Dokumentarfilm "Humboldt in Mexiko - Der Blick des Entdeckers" (Mexiko, 2017) von der mexikanischen Regisseurin Ana Cruz Navarro vorgeführt (OmU). Der Film ist bisher noch nicht im Verleih, wodurch das Ganze zu einer exklusiven Veranstaltung wird.

Gastvortrag von Marco Gargiulo am 14.1.2020
zum 100. Geburtstag von Federico Fellini

Plakat zum Vortrag von Marco Gargiulo

Plakat zum Vortrag von Marco Gargiulo

Vor 100 Jahren wurde der große italienische Regisseur Federico Fellini geboren und das Institut für Romanistik widmet ihm die erste Veranstaltung des neuen Jahres: Am 14. Januar hält Marco Gargiulo, Professor für Italienische Sprach- und Kulturwissenschaft an der Universität Bergen (Norwegen), einen Vortrag zum Thema Il circo delle lingue: il cinema di Federico Fellini (16.15 Uhr, SR 16, Steintor-Campus). Der Vortrag findet in italienischer Sprache statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Weitere Informationen bei Daniela Pietrini.

Zum Seitenanfang