Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Prof. Dr. Daniela Pietrini
Institut für Romanistik
Martin-Luther-Universität
Halle-Wittenberg

Telefon: +49 345 55-23540

Raum 1.31.0
Steintor-Campus 1A
Ludwig-Wucherer-Str. 2
D - 06108 Halle

Postanschrift:
Prof. Dr. Daniela Pietrini
Institut für Romanistik
Martin-Luther-Universität
Halle-Wittenberg
D - 06099 Halle

Weiteres

Login für Redakteure

Prof. Dr. Daniela Pietrini

Foto Daniela Pietrini

Foto Daniela Pietrini

Foto Daniela Pietrini

Vita

Geboren in Neapel (Italien), verheiratet, zwei Kinder

Studium der Romanistik, Latein und Kunstgeschichte in Neapel (Universität Federico II) und Heidelberg (Abschluss Magister artium)

1999 - 2001 post-universitäres Aufbaustudium in Kulturmanagement an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Abschluss Master in Advanced Studies Kunst- und Kulturmanagement)

2000 - 2005 Lektorin für Italienisch am Romanischen Seminar der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

2005 - 2007 Lehrbeauftragte und anschließend Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Französische und Italienische Sprachwissenschaft am Romanischen Seminar der Universität Heidelberg

Mai 2007: Promotion, Gutachter Prof. Dr. Edgar Radtke (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg) und Prof. Dr. Luca Serianni (Universität La Sapienza, Rom)

2008 - 2015 Akademische Rätin auf Zeit für Französische und Italienische Sprachwissenschaft am Romanischen Seminar der Universität  Heidelberg

Januar 2015: Abschluss des Habilitationsverfahrens, Venia legendi für Romanische Sprachwissenschaft

Sommersemester 2015 - Sommersemester 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Französische und Italienische Sprachwissenschaft am Romanischen Seminar der Universität Heidelberg

Wintersemester 2016/2017 - Wintersemester 2018/2019 Vertretungsprofessur für Romanische Sprachwissenschaft am Institut für Romanistik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Seit Dezember 2018 Professorin für Italienische und Französische Sprachwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Schwerpunkte in der Forschung

Varietätenlinguistik, Textlinguistik, Wortbildungslehre

Italienische Sprachgeschichte

Fachsprachen der Renaissance

Medientheorie und -kommunikation, sprachliche Analyse traditioneller  und neuer Medien (Film-, Presse-, Comics-, Kurznachrichten- und Internetsprache)

Diskursanalyse und diskursive Semantik

Beschreibung des Gegenwartsitalienischen und -französischen

Sprachreflektion und Sprachkritik

Detaillierte Angaben finden Sie hier.

Mitgliedschaften

Associazione di Storia della Lingua Italiana (ASLI)

Deutscher Romanistenverband (DRV) / Associazione dei Romanisti Tedeschi

Deutscher Italianistenverband / Associazione degli Italianisti tedeschi

Frankoromanistenverband (FRV) / Association des francoromanistes allemands (AFRA)

Europäisches Zentrum für Sprachwissenschaften (EZS) / Centro Europeo per la Linguistica

Deutscher Hochschulverband (DHV) / Associazione dei Docenti Universitari Tedeschi

Zum Seitenanfang